Kinder- und Jugendeinrichtung ARCHE

Auch bei (zu) vielen Kindern und Jugendlichen in Hamburg-Jenfeld bleibt der Kühlschrank leider häufig leer. Noch viel mehr vermisst werden jedoch erwachsene Ansprechpartner für die eigenen Sorgen und Nöte und ein Zufluchtsort, wenn ein Klima der Gewalt das häusliche Zusammenleben bestimmt.

Diese Lücke wird von den Mitarbeiter*innen der ARCHE bestens geschlossen. Sie stehen für knapp tausend Kinder und Jugendliche in dem sozialen Brennpunkt als Anlaufstelle zur Verfügung. Ungefähr 200 von ihnen werden hier täglich gesund und nachhaltig mit einem Frühstücksangebot, einem warmen Mittagessen und regelmäßig stattfindenden Abendessen ernährt. Hausaufgabenbetreuung und ein breit gefächertes Freizeitangebot ersetzen hier zusätzlich das, was die eigenen Familien nicht leisten können.

Wenn man sieht, was die ARCHE für diese Kinder bedeutet, kann man ermessen, was für eine Katastrophe es war, als das Haupthaus 2017 aufgrund eines fulminanten Wasserschadens im Erdgeschoss schließen musste und die Arbeit deshalb für lange Zeit nur im Notfallmodus geleistet werden konnte.

Die Hans Dieter Schröder Stiftung hat sich 2017 mit einer einmaligen Summe an der Sanierung des Wasserschadens beteiligt und damit unterstützt, dass die ARCHE möglichst schnell wieder in vollem Umfang öffnete und ihre segensreiche Arbeit mit ganzer Kraft fortsetzen konnte.

Übrigens ein sehr nachhaltiges Engagement, denn eine Studie der Boston Consulting Group hat  für die Arbeit der ARCHE den Faktor 20 ermittelt. Das bedeutet, dass jeder gespendete Euro durch die positive Entwicklung der Kinder und Jugendlichen einen 20-fachen Wert erhält. Eine solche „Rendite“ wird sonst wohl fast nirgendwo mehr erzielt.

https://www.kinderprojekt-arche.de/standorte/hamburg-jenfeld-freizeiteinrichtung

ImpressumDatenschutz
crossmenu